30-jähriges Jubiläum

 

In diesem Jahr begeht das Alfred-Schmidt-Haus sein 30-jähriges Jubiläum. Und das soll, nach drei erfolgreichen Kulturnächten, mit einer kleineren Veranstaltung gefeiert werden.

Am Freitag, 29. November, erwartet die Gäste ein buntes Kulturprogramm, bei dem natürlich auf die vergangenen Jahre zurück geblickt wird, mehr aber noch in die Zukunft geschaut . Hier wird im ersten Teil die Arbeit des Schalthauses Bergmannsglück, das die Kulturhaus-Betreiberinnen, Monika und Kira Schmidt, in diesem Jahr gründeten, vorgestellt. Mit an Bord ist etwa die Schalthaus-Band, ein Angebot für Menschen, die einfach gern regelmäßig miteinander musizieren. Und der Gospel-Projektchor wird auf der Bühne stehen. Dieser wurde eigens für die Veranstaltung gegründet und steht unter der Leitung des US-Amerikaners Warren Richardson. Zu sehen sein wird auch der New Yorker Stepptänzer Tarik Winston, der zu einem Titel der Schalthaus-Band tanzt.

Den zweiten Teil des Programms gestalten die Jazz-Musiker Christian Kappe und Florian Zenker. Kappe gilt zu Recht als einer der besten deutschen Jazz-Trompeter. Für ihn ist es bereits das zweite Gastspiel auf Bergmannsglück. Er wirkte bereits bei der ersten Kulturnacht mit. Florian Zenker ist ebenfalls ein Meister seines Faches. Er ist nicht nur als Jazz-Gitarrist weltweit für Konzerte unterwegs, er ist auch als Komponist für Film und Fernsehen aktiv. Gemeinsam mit zwei anderen Musikern hatten beide Wahl-Kölner ein Quartett, mit dem sie mehrere internationale Wettbewerbe gewannen.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist wie immer frei.

Wir feiern das Jubiläum am
Freitag, 29. November, ab 19 Uhr.