KULTURNACHT NO. 3

Sie wollen sich immer wieder neu erfinden, die künstlerischen Leiterinnen des Schalthauses Bergmannsglück, Monika und Kira Schmidt. Und das werden sie auch bei der dritten Ausgabe der Kulturnacht am Freitag, 30. August, wieder tun.
Im Mittelpunkt des interdisziplinären Abends steht diesmal der Ansatz, kulturelle Unterschiede als Potenzial zu sehen. Als künstlerisches, versteht sich. Nicht umsonst arbeiten alle Künstler des Abends seit Monaten unter dem Motto „Black And White“. Und das vereint etwa den New Yorker Stepptänzer Tarik Winston mit den beiden Breakdancern Daniel Otta und Thomas Auth. Oder es bringt in einer Projektarbeit die beiden Drummer Tim Cleve und Jan Müller mit der Schalthaus-Neuverpflichtung Warren Richardson zusammen. Und der war zwölf Jahre lang Mitglied von keiner geringeren Formation als „Stomp“, ging mit ihr auf Welttournee und war sechs Jahre lang Probenleiter.
International wird es auch, wenn die Tanzcompany von Danilo Cardoso die Bühne betritt. Der brasilianische Ausnahmetänzer, der selbst an der Folkwang-Hochschule studiert, führt eine Tanzcombo von Mitstudenten an, die eine zeitgenössische Choreografie mit aktuellem Hintergrund auf die Kulturnacht-Bühne bringt.
Ein Wiedersehen erwartet die Gäste mit Publikumsliebling Inga Krischke. Die junge, charismatische Folkwang-Sängerin wird sich jedoch von ganz unerwarteter Seite zeigen. Und sie bekommt singende Gesellschaft. Denn mit Oliver Morschel verpflichteten die künstlerischen Leiterinnen einen jungen Musical-Sänger, der nicht nur mit jeder Menge Bühnenerfahrung aufwarten kann, sondern auch mit Funk- und Fernsehauftritten.
Die Kulturnacht No. 3 findet am Freitag, 30. August statt an der Bergmannsglückstraße 42. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.